Detail

31.01.2019

Treffen mit MdB Michael Schrodi (SPD), Mitglied im Finanzausschuss

Am 31. Januar trafen sich Vertreter des BVL mit MdB Michael Schrodi (SPD), Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Im Zusammenhang mit dem am 1. Januar 2019 in Kraft getretenen Familienförderungsgesetz erörterten Verbandssprecher Ingo Bettels und Geschäftsführer Uwe Rauhöft mit MdB Schrodi verschiedene Fragen des Familienleistungsausgleichs. Die BVL-Vertreter wiesen auf den wachenden Abstand der Kinderfreibeträge zum Grundfreibetrag - dem allgemeinen Existenzminimum - hin. MdB Schrodi erläuterte Überlegungen des Bündnisses gegen Kinderarmut für eine Kindergrundsicherung. Ergänzend wurde der Abzug von Ausbildungskosten erörtert.

Als weiteres Anliegen sprach der BVL die Auszahlungsbegrenzung von Kindergeld auf 6 Monate hin. Bei verspäteter Beantragung wird Kindergeld trotz bestehendem Anspruch nicht ausgezahlt. Herr Schrodi bat um die Zusendung von Beispielen aus der Beratungspraxis.

zurück

Beratungsstelle suchen!

Postleitzahl oder Stadt

Pressemeldungen

Vereinfachte Steuererklärung für Rentner – was dabei zu beachten ist

alle Beiträge

BVL-Medienecho

Erich Nöll in der Süddeutschen Zeitung

alle Beiträge
BVL · Reinhardtstraße 23 · 10117 Berlin · Telefon 030 / 58 58 404 - 0

Beratungsstelle suchen: